18. April - 6. Juni 2021

Anläßlich des 90. Geburtstages des bedeutenden Malers und Filmemachers werden wir dieses Fest in Kooperation mit Dr. Bert Hauser / Cavallerie 26 und einer Doppelausstellung begehen.

Jürgen Böttcher - STRAWALDE

Samstag, den 11. September 2021

Ort: Galerie KUNST-KONTOR

13-17 Uhr
Preview der
Ausstellung „Dezennien - Hommage“
Ben Cruchley spielt Musik von Scarlatti

Ort: Cavallerie26

Um 17 Uhr
Eröffnung der Ausstellung „Drei von Vielen
- Strawalde und der Dresdner Freundeskreis
Peter Hermann, Peter Graf & Peter Makolies“

Einführung: Friederike Sehmsdorf.

ab 18.30 Uhr
Filmvorführung in Anwesenheit der Künstler
Es werden gezeigt:
Venus nach Giorgione, Experimentalfilm, 1986
Im Lohmgrund, Dokumentarfilm, 1962
Drei von Vielen, Dorkumentarfilm, 1961

Sonntag, den 12. September 2021

Ort: Galerie KUNST-KONTOR

16-18.30 Uhr
Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung
„Dezennien - Hommage“
Aus Schuberts Winterreise tragen vor:
Dennis Kuhfeld - Bariton, Ben Cruchley - Flügel

 

Öffnungszeiten Galerie KUNST-KONTOR

Mi - Fr 15 - 19 Uhr und Sa 13 - 18 Uhr
und nach tel. Verabredung

Die Ausstellung ist zu sehen vom 11. Sept - 24. Okt 2021

In der Cavallerie26
Ausstellung "Drei von Vielen: Strawalde und der Dresdner Freundeskreis"
Peter Hermann, Peter Graf & Peter Makolies

Berliner Straße 26b, 14467 Potsdam
Vom 11. Sept - 30. Okt 2021
Nur an den Wochenenden von 14 -19 Uhr
und nach Anmeldung unter +49 174 71 23 001
www.cavallerie26.com

"Dezennien - Hommage"

STRAWALDE – Jürgen Böttcher, geb. 1931, gehört heute unstrittig zu den wichtigsten deutschen Künstlerpersönlichkeiten. Seine Doppelbegabung als Maler und Filmemacher erwuchs in und formte sich aus der Nachkriegserfahrung des 2. Weltkrieges im Osten Deutschlands. Der Künstler studierte von 1949 bis 1953 Malerei in Dresden und von 1955 bis 1960 Film in Potsdam Babelsberg.

Diese zeitlichen und örtlichen Parameter sind für das große, umfangreiche Werk des Künstlers stilbildend. Nicht im Sinne der Verortung irgendwelcher Ismen. Diesen hat sich der Künstler immer entzogen, weil der Fundus aus dem er schöpfte so überreich an sinnlichen Erfahrungen, präzisen Beobachtungen und kunsthistorischer Bildung war, das jeder Ismus zum geistigen Gefängnis hätte werden müssen. Ein Non-Konformist, im wahrsten Sinne des Wortes ist STRAWALDE bis heute geblieben.

Die Ausstellung „Dezennien“ in der Galerie KUNST-KONTOR wird aus allen wichtigen Schaffensphasen und verschiedenen Genres dieses überreichen Lebenswerkes ausgesuchte Werke präsentieren. Einige von ihnen wurden noch nie in der Öffentlichkeit gezeigt.

Von Anfang an war Jürgen Böttcher – STRAWALDE jemand,
der es verstand mit Charisma und tiefer Überzeugung seine Erfahrungen mit der Kunst zu teilen und zu diskutieren. So wurde er nicht nur auf dem Gebiet des Filmes, sondern auch auf dem Feld der bildendenden Kunst zum Inspirator mehrerer Generationen jüngerer Künstler.


In der Cavallerie26 treffen anlässlich des 90. Geburtstages die Künstlerfreunde des Dresdner Kreises mit ausgewählten Werken zusammen: Die beiden Maler Peter Herrmann, geb. 1937, und Peter Graf, geb. 1937, und der Bildhauer Peter Makolies, geb. 1936. Der Vierte und Jüngste im Kreise war Ralf Winkler/ A.R. Penck (1939 - 2017). Alle drei ausstellenden Künstler haben eigene, überragendes Oeuvres vorzuweisen.

Die Dokumentarfilme, die in der Cavallerie26 von Jürgen Böttcher gezeigt werden, geben u.a. einen Einblick in diesen Freundeskreis und sind ein berührendes Dokument des Lebensgefühles der frühen 60er Jahre im noch vom Kriege gezeichneten Dresden.

 

Das Ausstellungsprojekt ist eine großartige Gelegenheit, diese inzwischen legendäre Episode ostdeutscher Kunst und ihrer Protagonisten zusammen zu erleben.