Caroline von Bodecker

Mit präziosen Papierarbeiten und keramischen Objekten präsentieren wir das erste Mal Arbeiten Caroline von Bodeckers, geb. 1966, denen feinsinniges, collagierendes Denken zugrunde liegt. Herausragendes Merkmal ihrer Kunst ist die Verwendung der vom Verschwinden bedrohten Schriftsprache, deren Ästhetik sie angesichts der digitalen Bilderflut fast beschwörend in ihre Bildwerke einbaut.

Aus dem Flyer zur Ausstellung "Schläft ein Lied in allen Dingen"

 

Ausstellung: "Schläft ein Lied in allen Dingen"
8. Mai bis 19. Juni 2016
mit Caroline von Bodecker, Susanne Kreißer, Bettina Moras,
Peer Oliver Nau und Uwe Reher
in der Galerie KUNST-KONTOR

» Weiterlesen


Bild: MIMOSA AQUA (Ausschnitt schwarz/weiß)