10 Jahre Galerie KUNST-KONTOR
2007 - 2017

 

9. September - 25. November 2017


"FIGURAMA" - Rainer Ehrt

Samstag, 9. September 2017, im Rahmen der KUNST-GENUSS-TOUR - Potsdamer Dreiklang - Preview mit künstlerischem, musikalischem und kulinarischem Genuss

Musik: vocalised

Sonntag, 10. September 2017 um 16 Uhr: Vernissage

Musik zur Vernissage: Hermann Anders, Posaune

Werkschau aktueller Arbeiten des vielfach ausgezeichneten Künstlers, der sowohl als Zeichner als auch als Grafiker,
Bildhauer und Maler reüssiert.

» Mehr von Rainer Ehrt

» Austellungsflyer als pdf-Datei

Alle Macht der Kunst geht vom Fleische aus." (Alfred Hridlicka)

Kunst ist für mich vor allem sinnlich und leidenschaftlich, episch und dramatisch.

Das darf übrigens nicht mit Exaltiertheit um jeden Preis oder angestrengtem Avantgadismus verwechselt werden. Sowohl Form wie Inhalt muß erarbeitet werden.

Ein Bild-Raum ist ein emotionales Feld, zu dessen Aufladung handwerkliches Können, Passion und Konzentration nötig sind. Es gibt da keine (wie spektakulär auch immer) inszenierten Abkürzungen; die führen in Sackgassen oder ins Kunstgewerbe, nicht in die Weite.

Figuration ist ein ebenso verführerisches wie traditionsschweres künstlerisches Arbeitsfeld. Und es ist - jenseits der handwerklichen und bildnerischen Grundlagen (die allerdings anspruchvoll sind) - ebenso offen wie jedes mögliche andere.

Wenn die realen Dinge aus der Kunst verschwinden, weil die Wahrheit angeblich dahinter verborgen sein soll, so bleibt doch die elementare Augenlust auf die Macht der Bilder:
Ohne Physik keine Metaphysik!

Schließlich: conditio humana ist in der Kunst unlösbar verbunden mit der menschlichen Gestalt. Hier etwa, im Spiel der Proportionen und Volumina, Muskeln, Haut, Mimik, Schatten und Licht, ist Wahrheit: Die maximale Tiefe in der Oberfläche.

Rainer Ehrt, 2017

 

Zur Musik: Herman Anders

Musik zur Vernissage: Hermann Anders, Posaune
www.hermann-anders.de

(* 12. August 1936 in Berlin) ist ein deutscher Jazzposaunist, der auch als Filmkomponist hervorgetreten ist.

Anders studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Hartmut Behrsing Posaune und bei Andre Asriel und Wolfram Hecking Komposition.

Ab 1962 spielte er im „Quintett 61“ von Klaus Lenz und zwischen 1964 und 1966 bei den Jazz Optimisten Berlin.
1967 war er Mitglied des Mafred-Ludwig-Septetts. Im Folgejahr spielte er bei Lenz, zwischen 1970 und 1973 bei der Gruppe SOK. Danach war er Mitglied in der Band von Uschi Brüning; ab 1979 gehörte er zu Fusion. 1978 trat er in der Polizeiruf-Folge Bonnys Blues als Schauspieler auf.

In den 1990er Jahren war er Bandleader bei Karsten Troyke, spielte bei den Dixie Brothers von Oliver Schulz u.v.m. Von 1997 bis 2009 trat er regelmäßig bei Josh Sellhorns Jazz Lyrik Prosa-Reihe auf.

Anders schrieb auch Musiken für Hörspiele, Spielfilme (Dornröschen 1971) und das Fernsehen.

Aus: Wikipedia